Home Anwendung Wie man Haschisch/Piece macht: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Abonnieren Sie uns

Home > Anwendung > Wie man Haschisch/Piece macht: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung
715
6 min

Wie man Haschisch/Piece macht: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Moroccan hashish

Es hat irgendwie etwas, ein goldenes oder braunes Stück Haschisch, oder Piece, wie es im deutschsprachigen Raum meist bezeichnet wird, zu zerbröckeln, es mit einem Kraut zu mischen oder es in Joint oder Pfeife zu rauchen. Das Rauchen von Haschisch kann ein umfassendes Erlebnis sein und mit einem milden, aber starken High und köstlichem Geschmack und ist dabei voll von THC. Es gibt es einen guten Grund, warum Haschisch den Test der Zeit bestanden hat. 

Eine wirklich potente Form von Cannabis

Einer der Hauptgründe, warum Haschisch seit Ewigkeiten beliebt ist, liegt in seiner hohen Potenz oder Wirksamkeit. 

Haschisch ist eine Art der Extraktion aus Trichomen, dem Harz, das in der Cannabispflanze Cannabinoide und Terpene produziert. Sie kommen am häufigsten auf den Cannabisblüten vor, können aber auch aus Marihuana-geerntet werden oder dem Pflanzenschnitt, den Blättern, die während der Wachstumsphase und während der Ernte von der Cannabispflanze ausgeschnitten wurden. 

Cannabis-Trichome sind reich an Cannabinoiden wie THC und CBD sowie an Terpenen und Flavonoiden , die jeder Cannabis-Sorte ihr Aroma und ihren Geschmack sowie viele ihrer Wirkungen verleihen. Der THC-Gehalt in Haschisch kann besonders hoch sein und konstant über 50% liegen, obwohl dies auch von der Wirksamkeit des zur Herstellung des Haschischs verwendeten Cannabis-Chemovars abhängt. 

Wir wissen heute, dass Haschisch einzigartige Terpene enthält, die wahrscheinlich während des Produktionsprozesses entstehen und die es einzigartig unter Cannabisblüten machen.

Eine andere Besonderheit von Haschisch ist, dass es ein wirtschaftliches Nebenprodukt des Cannabisanbaus sein kann. Da es aus Cannabis oder dem Kief (auch Keef, Kef oder Kif genannt) hergestellt werden kann, das sich am Boden Ihres Grinders oder Ihrer Kräutermühle ansammelt, ist es eine perfekte Möglichkeit, Ihre Cannabisernte noch fruchtbarer zu machen und Ihrem persönlichen Vorrat zu helfen, länger zu halten.

Was kann ich mit Haschisch machen?

Da es sich um ein festes Stück oder einen Block handelt und es hochwirksam ist, sollte Haschisch nicht einfach zwischen den Fingern zerbröckelt und so wie es ist in einen Joint gerollt werden. Mit Hash müssen Sie ein bisschen damit arbeiten, aber Ihre Bemühungen werden belohnt.

Hasschisch kann auf verschiedene Arten geraucht werden. Es kann in einen Joint gestreut oder wie ein Spliff mit Tabak gemischt werden. Wenn der Hash besonders klebrig und biegsam ist und sich nicht leicht zersetzen lässt – wie bei Charas -, kann er abgeflacht und zwischen den Fingern gerollt werden, bis eine lange, schmale Line entsteht, die in den bereiten Joint eingearbeitet werden kann . 

Ein Stück Haschisch kann auf eine Schüssel in einer Bong oder Pfeife gelegt werden, um eine starke Wirkung zu erzielen, die unzähligen Shisha- Rauchern bekannt ist, die in Bars und Cafés im Nahen Osten Schalen mit klebrigen Tabak mit Haschisch gemischt „getrunken“ haben – schon lange vor der Moderne. 

Ein beliebter Trick ist die Verwendung einer Glasschale zum Rauchen von Haschisch. Alles was Sie brauchen, ist ein kleines Glas, eine Büroklammer, ein Strohhalm und ein Feuerzeug. Biegen Sie die Büroklammer, bis eine Seite gerade nach oben ragt, während die Büroklammer auf dem Tisch liegt. Legen Sie ein kleines Stück Hasch darauf, zünden Sie den Hasch an und blasen Sie ihn aus, nachdem er einige Sekunden lang gebrannt hat, und bedecken Sie ihn mit dem Glas. Die Tasse füllt sich mit Rauch. Danach heben Sie den Boden an und atmen ihn mit einem Strohhalm ein, um einen Zug reinen Haschischrauchs zu erhalten. 

Natürlich können Sie Haschisch auch in Lebensmitteln verwenden. Es kann decarboxyliert und in Tee oder Kaffee gemischt werden oder es kann natürlich die Hauptzutat in Hash Brownies sein – wohl eines der kultigsten Lebensmittel aller Zeiten.

Machen Sie Ihr eigenes Haschisch

Einer der Gründe, warum Haschisch seit Jahrhunderten so beliebt ist, ist, dass es einfach ist, es zu Hause selbst zu machen und keine komplizierte oder teure Ausrüstung erfordert. Hier sind drei einfache Möglichkeiten, um Ihren eigenen Vorrat an Braungold herzustellen. 

Wie man trockenes Sieb-Haschisch macht 

Trockensieben ist eine der einfachsten Möglichkeiten, Haschisch zu machen. Bei der Trockensiebung bearbeiten Sie die getrockneten Knospen und schneiden sie über Mikron-Sieben, sodass alle Trichome durchfallen können, wo sie gesammelt und zu Haschisch gepresst werden können. Das Trockensieben ist eine großartige Methode, da Sie das Kief entweder in Haschisch pressen oder es einfach in ein Glas oder Joint geben oder auf Schalen streuen können, wenn Sie die Dinge ein bisschen “aufpeppen” wollen.

Ein hausgemachtes Sieb zum Trennen von Trichomen von Marihuana. (Laurin Rinder / 123rf)

Anleitung:

1. Besorgen Sie sich einen Set Mikro-Siebe mit einer Mikronzahl von 60-200 oder eine einzelne Pollenbox.

2. Wenn Sie die Siebe verwenden, legen Sie das Sieb mit der höchsten Mikronzahl nach oben und reiben Sie das Cannabis auf dem oberen Sieb hin und her, wobei Sie die Trichome so abtragen, dass sie durchfallen. Sie sollten hierbei sicherstellen, dass Sie nicht so stark drücken, dass Sie Blüten durchdrücken oder durch das Sieb schneiden. Nehmen Sie die darunter liegende Kief-Schicht auf das Sieb und arbeiten Sie sie mit einer Plastikkarte auf dem nächsten Sieb, bis es wieder durchfällt. Wiederholen Sie diesen Schritt bis Sie zur untersten Schicht gelangen. 

3. Nehmen Sie das Kief, legen Sie es zwischen zwei Backbleche oder Pergamentpapierstücke und erhitzen Sie es, indem Sie es fest andrücken, um es zu einem Block zu formen. Es gibt verschiedene Methoden, um Wärme anzuwenden, einschließlich der Verwendung eines Haarglätters oder eines dicht verschlossenen Glasgefäßes, das mit kochendem Wasser gefüllt ist, um hier nur zwei zu nennen. Sie können das Kief auch einfach in eine Pollenpresse geben und zu einem runden Stück Haschisch komprimieren.

4. Wenn Sie eine Pollenbox verwenden, bei der es sich normalerweise um eine große Holz- oder Plastikbox handelt, in der sich ein Mikrosieb befindet, legen Sie einfach das Cannabis hinein, schließen Sie die Box und schütteln Sie sie, damit das Kief durchfallen und sich auf dem Boden sammeln kann. Wiederholen Sie diesen Schritt, bis Sie genug Kief haben. 

Wie man “Bubble-Hasch” mit der Eis/Wasser-Methode herstellt

Auch bekannt als Waterhash, benutzt man bei Bubble Hash Eis, Wasser und Filterbeutel, um die Trichome vom Cannabis zu ziehen. 

Für die Herstellung von Bubble Hash benötigen Sie Cannabisblüten und / oder Cannabisabschnitte, Filterbeutel, zwei Eimer, kaltes Wasser und Pergamentpapier. Viele Rezepte verlangen, dass Sie Ihre Waschmaschine zusammen mit den Filterbeuteln, dem Eis und dem Wasser verwenden, aber wir werden uns darauf konzentrieren, wie man es von Hand macht.

Marijuana in a bucket
Für die Herstellung von Bubble Hash benötigen Sie Cannabisblüten und / oder -streifen, Filterbeutel, zwei Eimer, kaltes Wasser und Pergamentpapier. (Ludmila Yagovitina / 123rf)

Anleitung:

1. Nehmen Sie einen 220-Mikron-Filterbeutel (auch oft Bubblebag genannt) und legen Sie ihn in einen Eimer. 

2. Legen Sie eine Eisschicht auf den Boden des Eimers, dann das Cannabis, das Sie verwenden, gefolgt von einer weiteren Eisschicht oder abwechselnden Schichten von Cannabis und Eis mit einer Eisschicht darauf und ausreichend Wasser, damit das Eis oben ist, kaum bedeckt ist und schwimmt. 

3. Lassen Sie die Mischung im Eimer etwa 15 bis 20 Minuten ruhen, nehmen Sie dann einen großen Holzlöffel und rühren Sie ihn in einer sanften, kreisenden Bewegung um, wobei Sie die Richtung wiederholt ändern. Lassen Sie die Mischung noch etwa 10 Minuten ruhen.

4. Legen Sie einen zweiten Eimer mit einem Satz Filterbeutel im Bereich von 25 bis 160 Mikron aus, wobei sich der 25-Mikron-Beutel unten befindet. 

5. Nehmen Sie den Beutel mit der Wasser-Cannabis-Mischung, schließen Sie ihn und lassen Sie die Flüssigkeit aus dem Beutel in den Eimer filtern. Nehmen Sie das Wasser und gießen Sie es mit den mehreren Filterbeuteln in den zweiten Eimer. Lassen Sie es etwa 10 Minuten lang abtropfen. 

6. Ziehen Sie den ersten Beutel – 160 Mikrometer – hoch und kratzen Sie den nassen Haschisch mit einem Löffel ab und legen Sie ihn zum Trocknen auf einen Drucksieb oder ein Stück Pappe. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Beutel, bis Sie den Boden des Eimers erreicht haben. 

Nachdem der Hasch trocken ist, können Sie ihn in Blöcke drücken. Die verschiedenen Hasch-Ebenen haben unterschiedliche Qualitäten und Sie können sie entweder trennen oder zusammenpressen. 

Sie können das Pflanzenmaterial aus der ersten Runde auch wiederverwenden und den Vorgang von Anfang an wiederholen, um mehr Bubble-Haschisch zu erhalten. 

Verwenden Sie einfach Ihre Hände, um Hasch zu erstellen. 

Die einfachste und altehrwürdigste Art, Hasch zu erstellen, besteht darin, nur die Werkzeuge zu verwenden, die Sie buchstäblich immer zur Hand haben.  

Dies ist die Methode, mit der Charas, die sehr dunkelbraune oder schwarze Form von Haschisch, die besonders in Südasien beliebt war, insbesondere Nordindien und Nepal, hergestellt werden kann. 

Alles, was Sie brauchen ist eine frisch gepflückte Cannabisblüte und Ihre eigenen zwei Hände. Stellen Sie sicher, dass Sie Blüten verwenden, die nicht voll ausgereift und nicht trocken sind. 

Stellen Sie sicher, dass Ihre Hände schön sauber sind, nehmen Sie eine große Knospe auf einen Stiel und rollen Sie sie vorsichtig zwischen Ihren Händen hin und her. Achten Sie dabei darauf, dass Sie nicht zu viel Kraft anwenden oder zu schnell gehen. Schließlich beginnen sich die teerartigen Charas auf Ihren Handflächen aufzubauen. Nehmen Sie sich Zeit und wenn Sie eine gute Menge Charas gesammelt haben, kratzen Sie sie von Ihren Händen und formen Sie eine Kugel. 

Stellen Sie sicher, dass Sie eine gute, starke Seife zur Hand haben. Sie benötigen diese, um danach klar Schiff zu machen.

Leave a comment

Sie mögen auch

Wie man Haschisch/Piece macht: eine Schr...
Wie man Haschisch/Piece macht: eine Schritt-für-Schritt-Anleitung
Was ist THC-Sirup?
Was ist THC-Sirup?
So geht’s richtig – Wie dies...
So geht’s richtig – Wie diese deutsche Firma den CBD Markt umkrempeln will
Wie Cannabis bei Frauen und Männer unte...
Wie Cannabis bei Frauen und Männer unterschiedlich wirkt

Weitere Beiträge

Ägyptens Geschichte mit medizinischem C...
Ägyptens Geschichte mit medizinischem Cannabis
Cannabis und Sex – Kann Cannabis I...
Cannabis und Sex – Kann Cannabis Ihr Sexleben verbessern?