Abonnieren Sie uns

Home Rezepte Wie macht man Cannabis-Eis?
Jan 20, 2021 6 min lesen

Wie macht man Cannabis-Eis?

author
von Ben Hartman
Eiscreme (Steve Dunning/123rf)

Menge: Mindestens 10 Portionen, je nachdem, wie high Sie werden möchten
Kochzeit : 15 min + drei Stunden im Gefrierschrank

Marihuana-Esswaren haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Während es Rezepte für alles von THC-und CBD-infundierten Gummibärchen bis hin zu Cannabis-Pralinen gibt, ist der Klassiker – vor allem jetzt, im Sommer! – Eiscreme. 

Direkt zum Rezept

Um es einfacher zu machen, erfordert die Zubereitung einer Portion Cannabis-Eis keine teure oder spezielle Ausrüstung, und wenn Sie den Dreh raus haben, können Sie nach Belieben mit anderen Zutaten experimentieren. 

So verwandeln Sie Ihre Raucherecke in eine Eisdiele.

Warum Marihuana-Eis?

Die klassische Methode, Hanf einzunehmen, ist seit jeher das Rauchen oder Vapen. Es ist einfach, schnell und effektiv. Aber leider hat es auch nicht wenige, oft unangenehme Nebenwirkungen.

Daher ist es ratsam, auf alternative Cannabis-Einnahmeformen umschalten. Dies kann über eine Tinktur, äußere Anwendung auf die Haut o.ä. Sein. Eine ganz besondere Möglichkeit sind Cannabis-Lebensmittel

Esswaren können eine gute Alternative für Menschen sein, die versuchen, ihr Rauchen einzuschränken, oder die nach einer diskreten Möglichkeit suchen, Cannabis zu konsumieren, ohne den Ort zu verstinken.  

Es ist aber vor allem sehr lecker, sein Lieblingsessen mit etwas Hanf zu verfeinern und die Erfahrung noch schöner zu machen. Und die Krönung ist da natürlich das leckere Eis, ohne das es im Sommer gar nicht geht!

Whipping cream
Schlagsahne in einer Schüssel mit einem Mixer (Laine Neimane/123rf)

Was man nicht tun sollte 

Ein weit verbreiteter Fehler bei der Einnahme von Cannabis-Esswaren ist der Folgende: Man nimmt eine Dosis und nach etwa einer Stunde fühlt man nichts – und beschließt, mehr zu nehmen. Nach einer halben Stunde ist man dann aber auf einmal so high, dass man gar nicht mehr ansprechbar ist. 

Es kann nämlich ein bis drei Stunden dauern , bis Cannabis-Esswaren wirken , besonders wenn Sie sie mit vollem Magen einnehmen. Am besten nehmen Sie sich immer Zeit, seien Sie geduldig und wenn Sie nichts spüren, warten Sie einfach eine Weile. Dies gilt insbesondere für hausgemachte Esswaren, die Sie zum ersten Mal probieren. Wenn Sie Zweifel an der Stärke der Esswaren haben, nehmen Sie sich Zeit und warten Sie ab. 

Cannabis-Schlagsahne

Eine Reihe von Marihuana-Eiscreme-Rezepten verlangen die Verwendung von Cannabutter oder Öl, aber wir denken, dass es am sinnvollsten ist, mit Gras angereicherte Sahne zu verwenden. 

Der Grund, warum Sie zunächst Sahne (oder Butter oder Öl) benötigen, ist, dass sowohl THC als auch CBD fettlöslich sind . 

Eines der großartigen Dinge bei der Herstellung einer Cannabis-Infusion ist, dass Sie im Grunde immer einen Schritt davon entfernt sind, eine großartige Portion von Esswaren herzustellen. 

Wenn Sie Cannabis-Sahne herstellen, besteht Ihr erster Schritt darin, etwas Cannabis zu decarboxylieren, ein wesentlicher Schritt, ohne den Sie die Wirkung des THC nicht spüren werden. 

1. Decarboxylierung von Cannabis

Decarboxylierung ist ein langes Wort, das sich auf einen Prozess bezieht, der es ermöglicht, dass Cannabis einen high macht. Im Grunde wird Hanf mit Hitze behandelt, um die darin enthaltenen Verbindungen zu aktivieren, die THCA in THC umwandeln, die Cannabis-Verbindung. Wenn man Marihuana rauchst, erfolgt die Decarboxylierung, sobald man es anzündet, aber beim Kochen von Cannabis muss man es anders machen:

Es besteht eine sehr einfache Möglichkeit zum Decarboxylieren darin, etwas Hanf auf einer Folie oder einem Backblech für etwa 30-45 Minuten bei ungefähr 105-120 °C auf den Ofen zu stellen. Bitte nicht vergessen,, es von Zeit zu Zeit zu überprüfen und sicherzustellen, dass es nicht zu heiß wird und das Marihuana versengt.  Sehen Sie sich unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung an: So decarboxylieren Sie Cannabis

2. Auf dem Herd zubereiten

Bei Cannabis-Schlagsahne-Rezepten liegt die verwendete Cannabismenge im Bereich von etwa 1-5 Gramm pro 2 Tassen Sahne. Die Menge, die Sie verwenden, hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Ihrer Verträglichkeit ab. Darüber hinaus kann die Potenz des verwendeten Cannabis einen großen Unterschied in Bezug auf die Menge ausmachen (wenn Ihr Cannabis beispielsweise 24% THC enthält, sollten Sie beispielsweise weniger konsumieren als bei einer 12% THC-Sorte).

Unabhängig davon, wie viel Cannabis verwendet wird, hier sind drei einfache Methoden zum Aufgießen von Schlagsahne:

1. Nehmen Sie Ihr decarboxyliertes Cannabis und legen Sie es mit der Schlagsahne in einen Topf. Bringen Sie die Mischung zum Kochen und reduzieren Sie sie dann für etwa 45 Minuten bis 2 Stunden auf ein Köcheln. Achten Sie darauf, dass Sie regelmäßig umrühren, damit sie nicht anbrennt. In ein Glas abfüllen und kühl stellen. 

2. Wenn Sie ein Bain-Marie haben, können Sie das Cannabis und 2 Tassen Schlagsahne kombinieren und in einem mittelgroßen Topf mit Wasser etwa 40 Minuten lang doppelt kochen. Anschließend zur Aufbewahrung durch ein Sieb in ein Glas gießen. 

3. Eine andere Methode ist etwas komplizierter, aber immer noch einfach. Die Schlagsahne und das gemahlene, decarboxylierte Cannabis in ein Einmachglas giessen und es verschließen. Stellen Sie das verschlossene Glas in einen tiefen Topf, der mit heißem Wasser gefüllt ist, das etwa des Glases nach oben reicht. Lassen Sie das Wasser etwa drei Stunden unter 185 Grad Fahrenheit köcheln und fügen Sie nach Bedarf mehr Wasser hinzu. Vom Herd nehmen und durch ein Käsetuch in ein Glas abseihen. 

Das war’s, Sie haben jetzt Ihre eigene Schlagsahne, die Sie verwenden können, um Cannabis-Eis zu machen oder einfach Ihren Apfelstrudel mit einem Stück Schlagsahne zu ergänzen, gemäß dem bekannten Hit: “Aber bitte mit (Hanf-)Sahne.

Apple pie a la mode with cannabis ice cream
Apfelstrudel mit Eis – köstlich! (Elena Veselova/123rf)

Rezept: Wie man Cannabis-Eis macht

Eissorten können unzähliche Geschmacksrichtungen haben, aber wir haben beschlossen, dass Sie am besten ein einfaches Vanilleeis-Rezept verwenden, zu dem Sie nach Belieben Toppings oder Geschmacksrichtungen hinzufügen können.  

Und um die Dinge noch einfacher zu machen, haben wir uns für dieses Rezept für Eiscreme ohne Abgießen von Laurengaw.com entschieden , bei dem Sie keine Eismaschine kaufen müssen, die Sie kaum verwenden. 

Zutaten 

  • 1 14oz Dose gesüßte Kondensmilch 
  • ½ Tasse Kakaopulver (optional – nur wenn Sie es zu Schokolade machen möchten)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • ¼ Teelöffel Salz 
  • 2 Tassen mit Cannabis angereicherte Schlagsahne

Anweisungen

  1. Verquirlen Sie Kondensmilch, Vanille und Salz in einer mittelgroßen Schüssel (plus Kakaopulver, wenn Sie Schokoladeneis herstellen möchten)
  2. In einer separaten, gekühlten Schüssel mit einem Mixer die Cannabiscreme schlagen, bis sich feste Spitzen bilden
  3. Nehmen Sie einen Spatel und heben Sie etwa die Hälfte der Cannabis-Schlagsahne-Mischung in die Kondensmilch-Mischung, bis sie vermischt ist, heben Sie diese Mischung dann wieder unter die Schlagsahne und mischen Sie sie gut. 
  4. Die Mischung in einen luftdichten Behälter geben und etwa 3 Stunden einfrieren.  

Wenn Sie Ihrer Eisportion Ihre eigene einzigartige Note verleihen möchten, können Sie Ihre eigenen Beläge und Geschmacksrichtungen hinzufügen. Hacken Sie etwas Schokolade und machen Sie Schokoladeneis, oder hören Sie nicht auf und fügen Sie einige Minzblätter oder Minzextrakt hinzu, um Minz-Schokoladenstückchen herzustellen. Es ist auch sehr schwer, mit gesalzenem Karamell etwas falsch zu machen.

Cannabisöl zu Eiscreme hinzufügen?

Es besteht eine gute Chance, dass Sie sich dieses Rezept angesehen haben und sich gedacht haben: Warum füge ich nicht einfach einen Teelöffel Cannabutter hinzu oder träufle etwas Cannabisöl über eine Schüssel Eis? 

Das geht  sicherlich, und nichts hält Sie davon ab, diese Abkürzung zu nehmen. Und solange Ihre Infusion wirkt, werden Sie trotzdem high.

Mit deiner eigenen Eiscreme von Grund auf mit Cannabis-Schlagsahne wird der Geschmack jedoch nahtloser an Eiscreme sein – ohne Butter- oder Öl- Geschmack oder -Textur. Außerdem hat es einfach etwas Schönes, seine eigene Eiscreme zu Hause herzustellen. 

Wie viel Cannabis-Eis sollte man essen?

Wenn es um Esswaren geht, gibt es keine exakte Wissenschaft, die genau vorschreibt, wie viele Milligramm THC und daher wie groß die Portion sein sollte. Bei einem essbaren Cannabisprodukt wie Eis, das nicht in festen Proportionen erhältlich ist – und sehr schwer aus der Hand gelegt werden kann – kann es leicht sein, sich selbst zu viel zu servieren.

Ein weiterer relevanter Faktor ist hier, wie viel Marihuana in die Cannabis-Schlagsahne gelangt ist und die THC-Konzentration der von Ihnen verwendeten Cannabisblüte. Wenn Sie nur 1-2 Gramm hochwertiges Cannabis zur Herstellung der Creme verwendet haben, wird eine Portion, abhängig von Ihrer Verträglichkeit, wahrscheinlich nicht besonders stark sein. Wenn Sie 3-5 Gramm verwendet haben, können Sie eine viel stärkere Charge erwarten. 

Wir empfehlen die Verwendung eines Online-Esswaren-Dosierungsrechners, um zu entscheiden, wie viel Cannabis Sie konsumieren sollten, und wie immer niedrig anzufangen und langsam steigern.

Kommentieren