Abonnieren Sie uns

Home Produkte So geht's richtig - wie diese deutsche firma den cbd markt umkrempeln will
Nov 25, 2020 5 min read

So geht’s richtig – wie diese deutsche firma den cbd markt umkrempeln will

author
by Yoni Cohen
Gesponsert von Vaay

*Anzeige*

Der deutsche CBD-Markt blüht. Mittlerweile gibt es Dutzende, wenn nicht sogar Hunderte von einheimischen und internationalen Marken, die ihre Ware dem deutschen Kunden anbieten. So vielfältig das Angebot für CBD-interessierte Kunden ist, so verwirrend ist es auch. Denn nach wie vor ist vielen Menschen gar nicht wirklich klar, was CBD denn überhaupt ist und wieso sie sich dafür interessieren sollten.

Leider tragen viele Firmen zu dieser Verwirrung unbewusst (und teilweise auch ganz bewusst) noch bei. Unklare oder auch schlicht und ergreifend falsche Aussagen zu CBD sind weit verbreitet. Doch nicht nur der mögliche Nutzen von CBD wird häufig falsch dargestellt. Selbst Inhaltsangaben auf der Verpackung der Cannabidiol-Produkte werden längst nicht so genau genommen, wie man sich das als Verbraucher wünschen würde.

So hat eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2017 festgestellt, dass bis zu zwei Drittel der im Internet vertriebenen CBD-Produkte falsche Angaben bezüglich der Menge der enthaltenen Cannabinoide aufzeigen. Während 43 % der Produkte mehr Cannabinoide als ausgewiesen enthielten, fanden sich in 28 % weniger Cannabinoide als auf der Verpackung angegeben. Nur etwas mehr als 30 % aller Produkte enthielten tatsächlich die angegebene Menge an Cannabinoiden.

Zwar wurde diese Studie mit amerikanischen Marken durchgeführt, von denen viele in Deutschland nicht zu finden sind, allerdings gibt es keinen Grund anzunehmen, dass die Situation hierzulande besser aussieht.

Wer eigenständig nach Informationen zu CBD im Internet sucht, stößt auch schnell auf dubiose Seiten, die den Stoff als Wunderheilmittel anpreisen, der angeblich jede nur erdenkliche Krankheit heilen kann. Selbstverständlich hat CBD ein breites Anwendungsgebiet und kann für viele Menschen von großem Nutzen sein. Doch es auf diese Art anzupreisen ist nicht nur moralisch verwerflich, sonder auch nicht erlaubt.

Viele Verbraucher, die sich gerne zum ersten Mal mit CBD auseinandersetzen würden, stehen daher vor der schwierigen Aufgabe, durch ein Meer von Fehlinformation und Werbung zu waten, um an klare Informationen zu kommen.

Es geht auch anders

Doch es gibt eine Marke, die sich zum Ziel gesetzt hat anders zu sein — und zwar VAAY.

Das Berliner Unternehmen zählt sich nach eigenen Angaben zu den „Guten“ der Branche. Das ist ein hoher Anspruch und das Team von VAAY arbeitet hart daran, diesem mit seinen Produkten auch gerecht zu werden.

Transparenz hat Vorrang

Einer der wahrscheinlich herrausragendsten Aspekte, auf die VAAY großen Wert legt, ist der Drang zu ehrlicher Information und Aufklärung über CBD. So hat das Unternehmen eigens ein CBD-Wiki zusammengestellt, auf dem Leser alles über CBD und Hanf lernen können. Ehrliche und wissenschaftlich fundierte Informationen spielen hier eine ganz große Rolle. 

„Uns ist die ehrliche Aufklärung über CBD sehr wichtig. Das bedeutet manchmal auch mögliche negative Seiten von CBD anzusprechen“, erklärt Mirko Berger, Senior Content Marketing Manager von VAAY, im Gespräch mit Cannigma. „Wir nehmen lieber in Kauf, dass ein potenzieller Kunde sich, nachdem er oder sie sich ausreichend über CBD informiert hat, gegen CBD entscheidet, als wüste Versprechen zu machen, um damit jemanden zum Kauf zu motivieren“.

Hier präsentiert sich dir das VAAY All Day Set von seiner schönsten Seite. (Photo: Vaay)

Und der Drang zur Transparenz hört für VAAY bei seinen Produkten nicht auf. Nahezu alle von der Firma vertriebenen Waren werden ausschließlich mit Vollspektrum-Hanfextrakten aus in der EU angebautem Hanf hergestellt und unterliegen höchsten Qualitätsansprüchen. VAAY lässt alle seine Produkte regelmäßig in einem akkreditierten TÜV Labor analysieren und stellt die Ergebnisse dieser Tests auf seiner Webseite frei zur Verfügung

Die CBD-Produkte werden auf Schwermetalle, Pestizide, Gluten und mikrobiologische Verunreinigungen getestet. VAAY gewährleistet außerdem, dass alle Produkte weit unter dem gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert für THC sind. Das ist besonders wichtig für Menschen, die CBD einnehmen möchten, aber unter Umständen mit einem Drogentest bei der Arbeit rechnen müssen. Obwohl der Grenzwert für THC in CBD-Produkten in Deutschland bei 0.2 % liegt, wird dieser von vielen Marken überschritten, ohne dass dies auf der Verpackung dargelegt wird. Die Analysewerte von VAAY zeigen hierbei eine deutliche Nährwertgrenze von 0,01 % für THC auf, — also weit unter dem staatlich festgelegten Grenzwert.

Was ist CBD eigentlich?

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. CBD ist ein Cannabinoid, welches aus weiblichen Hanfpflanzen (auch Nutzhanf genannt) gewonnen wird und ist neben THC einer der Hauptwirkstoffe von Cannabis. Im Gegensatz zu THC ist CBD jedoch nicht psychotrop, was bedeutet, dass es nicht „high“ macht. CBD wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unbedenklich eingestuft und hat dank seines breit gefächerten Anwendungsgebiets das Potenzial, zu einer wertvollen Ergänzung unseres Alltags zu werden.

CBD interagiert mit einer Reihe an verschiedenen Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems, welche eine wichtige Rolle bei unterschiedlichen Prozessen einnehmen.

VAAY Badekugel
Die VAAY Badekugel ist der ideale Begleiter zum perfekten Badeerlebnis (Photo: Vaay)

Das Endocannabinoid-System steuert mithilfe von körpereigenen Botenstoffen, sogenannten Endocannabinoiden, unter anderem die Entstehung und Weitergabe von Schmerzen, Stimmungslagen, Ängsten und Körpertemperatur. Indem CBD auf dieses System einwirkt, kann es helfen, unseren Körper im Gleichgewicht, der Homöostase, zu halten. Aufgrund dieser Wirkweise werden CBD schmerzstillende, krampflösende, angstlösende und entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt.

Hier gilt es zu betonen, dass die Wirkungsmechanismen von CBD noch lange nicht voll erforscht sind. Das therapeutische Potenzial von CBD scheint jedoch groß zu sein.

Was gibt es beim Kauf von CBD zu beachten?

  1. Ist das CBD laborgeprüft?
    Die wahrscheinlich wichtigste Frage ist die nach der Laboruntersuchung. Jede auch nur halbwegs seriöse CBD-Marke lässt Ihre Produkte in einem Labor auf Schadstoffe, Schwermetalle, Cannabinoidgehalt und andere Punkte prüfen. Diese Laborberichte sollten leicht zugänglich und nachvollziehbar sein. Stellt eine CBD-Marke ihre Laborberichte auf Anfrage nicht zur Verfügung, ist das ein klares Warnzeichen, einen großen Bogen um diese Produkte zu machen.
  2. Keine leeren Versprechen
    Leider werben noch immer viele CBD Hersteller mit teils unglaublichen Versprechen zum Können von ihren Produkten. Dabei ist für gewöhnlich sehr wenig davon tatsächlich wissenschaftlich gesichert. Setzen Sie lieber auf Seriosität und kaufen Sie von einem Hersteller, der offen und ehrlich kommuniziert und nicht auf bombastische Marketingfloskeln zurückgreift.
  3. Welches Extraktionsverfahren wurde verwendet?
    Es gibt verschiedene Extraktionsverfahren, um das CBD aus der Pflanze zu lösen. Diese unterscheiden sich jedoch in der Qualität des Endprodukts teils stark. So kann es sein, dass bei einer billigen Extraktionsmethode noch immer Spuren des Lösemittels im Endprodukt vorhanden ist (siehe Laborberichte). Das schonendste und beste Extraktionsverfahren ist die CO2-Extraktion.
  4. Werden erlaubte THC Grenzwerte eingehalten?
    Der in Deutschland gültige Grenzwert für THC in Nutzhanf ist 0,2 %. Die meisten seriösen Hersteller halten diesen Grenzwert auch ein und liegen oft sogar weit darunter. Leider gibt es auch hier einige schwarze Schafe die, entweder keine oder sogar falsche Angaben auf der Verpackung machen. Im schlimmsten Fall kann dies zu einem positiven Drogentest und den damit verbundenen Konsequenzen führen. Auch hier gilt es den Laborbericht gut durchzulesen und nur von einem seriösen und namhaften Händler zu kaufen.

*Anzeige*

Kommentieren

Sie mögen auch

Weitere Beiträge