Abonnieren Sie uns

Home Pflanze Was ist Delta-10-THC?
Jul 11, 2021 4 min lesen

Was ist Delta-10-THC?

author
von Matan Weil
Wissenschaftlich überprüft von Codi Peterson, PharmD

Vorbemerkung: Zu Cannabinoide, siehe hier, und zu THC und CBD, siehe hier.

Delta-10-THC ist ein synthetisches Isomer von Delta-9-THC, d.h. es besteht aus genau den gleichen Elementen und hat das gleiche Gewicht, aber seine Teile sind unterschiedlich angeordnet. Es gibt sehr wenig wissenschaftliche Literatur zu dieser Verbindung, aber die Weltgesundheitsorganisation veröffentlichte 2018 eine Übersicht über Isomere von THC, einschließlich Delta-10-THC.1

Laut der WHO-Überprüfung ist Delta-10-THC ein synthetisches Cannabinoid, das aus Delta-9-THC (das ist das THC, das natürlich in der Hanfpflanze vorkommt) synthetisiert werden kann. Delta-10-THC kommt aber in der Pflanze nicht natürlich. Delta-10-THC wurde erstmals 1984 synthetisiert, aber seit dieser Zeit wurde nur sehr wenig an diesem THC-Isomer geforscht.2

Es ist wahrscheinlich, dass die Hersteller von Delta-10 es neben oder sekundär zu Delta-8 schaffen. Dies würde bedeuten, dass Delta-10 mit ähnlichen Methoden hergestellt wird, die für die Delta-8-THC-Produktion verwendet werden – indem Hitze und Säure auf CBD- Isolat angewendet wird, wodurch es chemisch in die psychoaktiven THC-Isomere Delta-8 und Delta-10 umgewandelt wird.

Wie wirkt sich Delta-10-THC auf Sie aus?

Es scheint nur eine Studie zu geben, die die Wirksamkeit von Delta-10-THC tatsächlich bewertet hat – ein Experiment, das an Tauben durchgeführt wurde, die anscheinend nicht high wurden. Natürlich sind Menschen keine Tauben. (Shutterstock)

Während viele der Online-Erwähnungen von Delta-10-THC darauf hindeuten, dass es high macht, deuten die sehr wenigen Untersuchungen, die bisher durchgeführt wurden, auf etwas anderes hin. 

In einer auf der Website veröffentlichten Produktbewertung schrieb ein Redditor, dass die Auswirkungen, die sie durch das Verdampfen einer Delta-10-Patrone erzielten, die eines „Liebeskindes zwischen [Delta-8] und CBN“ waren. Andere Rezensenten waren der Meinung, dass sich seine Wirkung nicht von Delta-8-THC unterscheidet, während ein anderer Redditor schrieb, dass es „eher ein energetisches High als ein entspanntes sein soll“. 

Ausser dem WHO-Bericht scheint es nur eine Studie zu geben, die die Wirksamkeit von Delta-10-THC tatsächlich bewertet hat – ein Experiment, das an Tauben durchgeführt wurde, die anscheinend nicht high wurden. Wie kommt es, dass die einzige wissenschaftliche Untersuchung all diesen Benutzerberichten widerspricht? Hier sind einige der wichtigsten Möglichkeiten: 

  • Etikettierungsprobleme: Ungenauigkeiten bei der Kennzeichnung sind ein bekanntes Problem in der Cannabisindustrie. Manchmal schreiben Hersteller alles auf ihre Produkte, um den Verkauf zu steigern. Da Delta-10 derzeit der Cannabinoid-Buzz ist, wäre es nicht überraschend zu erfahren, dass einige Hersteller Produkte als Delta-10-THC vermarkten und kennzeichnen, obwohl sie zahlreiche andere Cannabinoide enthalten, darunter Delta-8 und sogar das klassische Delta-9 -THC. 
  • Testprobleme: Delta-10-THC ist ein sehr seltenes Molekül, das in Laboranalysen von Cannabisprodukten nicht oft gefunden wird, und seine Struktur kann mit anderen kleineren Cannabinoiden verwechselt werden. Es ist möglich, dass die genannten Produkte ein Analysezertifikat hatten, das auf das Vorhandensein von Delta-10 hinwies, obwohl es sich tatsächlich um ein anderes Cannabinoid handelte. Diese Verwirrung rührt von einem Mangel an Standardisierung bei analytischen Tests her, was bedeutet, dass einige Labore denken, sie hätten Delta-10 identifiziert, aber in Wirklichkeit ist es ein anderes Cannabinoid.
  • Placebo-Effekt: Es ist möglich, dass Verbraucher, die über die vorgeschlagenen Wirkungen von Delta-10-THC lasen, diese Wirkungen verzerrt hatten, was zu einem Placebo-Effekt führte. Es ist auch wahrscheinlich, dass die meisten dieser Produkte andere psychoaktive Verbindungen wie Delta-8 und Delta-9 enthalten.
  • Biologie: Eine andere mögliche Erklärung ist die einfache Tatsache, dass Menschen keine Tauben sind und wir auf andere Substanzen möglicherweise anders reagieren als die in der Einzeltaubenstudie beobachteten Wirkungen.

Ist Delta-10-THC legal?

Es gibt keine Forschung zur Sicherheit von Produkten mit einem hohen Delta-10-THC-Gehalt, daher gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese Produkte sicher sind. (Shutterstock)

* Die Zusammenfassung bezieht sich auf die Situation in den Vereinigten Staaten. Für Europa siehe hier.

Ähnlich wie Delta-8-THC ist Delta-10 ein synthetisch gewonnenes Tetrahydrocannabinol. Das bedeutet, dass es eine kontrollierte Substanz der Liste 1 bleibt und daher auf Bundesebene illegal ist. Da Delta-10-Produkte aus Hanf-abgeleitetem CBD-Isolat hergestellt werden, argumentieren einige Befürworter, dass es gemäß dem Farm Bill 2018 legal ist, aber die DEA stimmt nicht zu. 

Ähnlich wie bei Delta-8 gibt es praktisch keine Forschung, die über die Sicherheit von Delta-10-THC-Produkten sprechen kann. Wenn Sie legalen Zugang zu dem guten altmodischen Delta-9-THC haben, gibt es wirklich keinen Grund, sich entweder für Delta-8 oder Delta-10-THC zu entscheiden. 

Ist Delta-10-THC sicher? 

  • Ähnlich wie bei anderen neueren Cannabisprodukten wie CBG und Delta-8-THC können Produkte mit hohen Konzentrationen an Delta-10-THC aus zwei Hauptgründen nicht wirklich als sicher angesehen werden:
    • mangelnde Forschung und 
    • fehlende Regulierung. 

Im Gegensatz zu CBG und Delta-9-THC kommen Delta-10 und Delta-8 jedoch im Wesentlichen nie natürlich in Cannabisblüten vor. 

Es sind synthetische Cannabinoide, die von Menschen hergestellt werden, nicht von Pflanzen.

  • Einerseits gibt es keine Forschung zur Sicherheit von Produkten mit einem hohen Delta-10-THC-Gehalt, daher gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass diese Produkte sicher sind. Aus regulatorischer Sicht sind diese Produkte zunächst verfügbar, weil sie aus Hanf gewonnen werden, was ihn zugänglich macht, aber nicht reguliert wird. 

Dies bedeutet, dass es keine Standards oder Aufsicht über die Herstellung dieser Produkte gibt. Ihr Delta-10-THC-Produkt kann auch potenziell gefährliche Stoffe wie Restsäuren oder Schwermetalle enthalten. 

Schlußfolgerung: Trotz ihrer breiten Verfügbarkeit kann es vorerst ratsam sein, synthetisches Hanf mit der gebotenen Vorsicht zu behandeln,, bis wir mehr darüber wissen.

Sources

  1. https://www.who.int/medicines/access/controlling-substances/IsomersTHC.pdf
  2. Srebnik, M., Lander, N., Breuer, A., & Mechoulam, R. (1984). Basenkatalysierte Doppelbindungsisomerisierungen von Cannabinoiden: strukturelle und stereochemische Aspekte. Journal of the Chemical Society, Perkin Transactions 1, 2881. https://doi.org/10.1039/p1984000288

Kommentieren